Eine ausführliche Beschreibung

Wir werden alles erreichen, was wir uns vornehmen, wenn wir es nur wollen, denn im Willen steckt eine schöpferische Kraft.

Die Umsetzung von Ideologien lag schon immer an den Menschen. Jeder hat die Macht etwas zu bewirken. Auch wenn sich einige darüber nicht im Klaren sind, was sie können. So hat das den Ursprung von externen Einflüssen, welche sich im negativen Sinn in dem Betroffenen manifestieren und meist nur schwer zu lösen sind. Jedoch ist es wichtig zu verstehen, dass es an jedem selbst liegt, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Das bedeutet, dass jeder Mensch sich dem Leben widmen sollte, um sich und alles andere zur Perfektion heranzuführen.

Das Ziel ist stets die Perfektion. Perfektion ist nie erreichbar, jedoch ist der Weg das Ziel.

So auch durch und mit der inclusio Stiftung. Die Stiftung steht für Verbesserung und Erneuerung. Sie wird sich stets mit den Belangen der Menschen beschäftigen, doch nur mit einer symbiotischen Haltung zu Natur und Leben.

Die Natur braucht keinen Menschen, aber der Mensch braucht die Natur.

Ein Leben miteinander, um uns allen die Arbeiten zu erleichtern. Damit unsere Leben sich ergänzen können und wir zusammen etwas neues Erschaffen.


Der Beginn

Zu Beginn schauen wir einmal nach ein paar Stellen, die wir optimieren könnten:

  • Straßenrand-, Innenstadtbegrünung erweitern

  • Müllbeseitigung und -verhinderung

  • Jugend-, Lernzentren und Freizeit-, Bildungsangebote

Das ist nur eine kurze Übersicht der Möglichkeiten. Jetzt brauchen wir also Ideen für Verbesserungen und Menschen, die sich daran beteiligen möchten. Mit den Spendengeldern werden die entsprechenden Initiativen und Projekte gefördert. Aber auch der Erhalt einer Fläche kann somit finanziert werden und die freiwilligen Arbeiter zu belohnen.

Jetzt gibt es aber noch so viele weitere Ideen in den Köpfen der Menschen. Daher kann jeder seine Idee in einer öffentlichen Präsentation vorstellen und danach wird eine Umsetzung diskutiert. Danach wird dieses Projekt als aktive Initiative aufgenommen und kann finanziert werden. Die Stiftung zählt dabei als Träger und Koordinator, was durch privates selbstständiges Handeln stets unterstützt werden kann.

Eigene, gemeinnützige Handlungen werden prozentual aus den Spendengeldern des Projektes finanziert. Somit ist ein Anreiz gegeben sich einem Projekt anzunehmen, um etwas Gutes zu tun, sich selbst zu verwirklichen und dafür sogar noch belohnt zu werden.

Weiterhin existieren viele Menschen, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten besitzen, die sie gern für soziale Zwecke einsetzen mögen. Jedoch wissen die meisten nicht wofür sie ihr Wissen nutzen können oder sind können es nicht allein umsetzen. Diese Menschen können sich über die Stiftung Ideen holen, welche in philosophischen Diskussionsrunden zusammengetragen und optimiert werden. Zusätzlich werden über Partnerorganisationen und -unternehmen den Interessenten die Unterstützung zur Gründung eigener Organisationen und Unternehmen angeboten.

Jung- und Kleinunternehmen, welche Eigenproduktionen führen und Qualität leisten, werden unterstützt.

Regionalität ist eins der Hauptpunkte der Stiftung, was die Individualität fördert und damit auch kulturelle Entwicklungen erleichtert.

Um Wissen weiterzugeben und zu mehren, Kreativität zu leben und Intuition zu deuten, werden in Lehrveranstaltungen die Synapsen gut massiert. Jeder kann von jedem profitieren, und mit anderen wachsen.

Die Erzeugung eines altruistischen Weltbildes durch symbiotische Harmonie ist die Vision, welche uns vorantreibt.

 

Die inclusio Stiftung Halle wurde im März 2020 gegründet
Aufgrund der Rechtsregelung zum Datenschutz, muss dieser Hinweis angezeigt werden.
Die Stiftung wird keinerlei Daten speichern, sofern dies nicht erwünscht ist.
Was Google und andere Konzerne von Ihnen sammeln und wofür Ihre Daten genutzt werden, sollten Sie sich informieren!